Mehr von uns ist besser für alle!

Mehr von uns ist besser für alle! Mehr Personal = bessere Arbeitsbedingungen = bessere Patientenversorgung

Montag, 5. November 2018, 19 Uhr

Linkes Zentrum, Achtermannstraße 19, 48143 Münster

Diskussionsveranstaltung mit Lea Lossdörfer, Mitglied des Streikkomitees am Essener Universitätsklinikum zu den Fragen, warum es in deutschen Krankenhäusern an Personal fehlt und was wir dagegen tun können.

„Mehr von uns ist besser für alle“

lautete das Motto der Essener Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Sommer für mehr Personal, bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Krankenversorgung im Universitätsklinikum gestreikt haben. Ihr Erfolg stärkt den Kolleginnen und Kollegen den Rücken, die sich andernorts bereits ebenfalls in der Auseinandersetzung mit den Leitungen und Trägern ihrer Einrichtungen befinden. Doch egal ob öffentlich, kirchlich oder privat, egal ob Essen oder Münster, die Zustände in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sind für die Beschäftigten und für die Patientinnen und Patienten nirgends mehr tragbar. Deshalb sollten sich überall Stimmen für eine Arbeitsentlastung des Personals im Gesundheitswesen erheben. Dazu möchten wir einen Anstoß geben.

Gesundheit als Ware? Das ist doch krank!

Privatisierungen, neue Abrechnungssysteme und die Aushöhlung gesetzlicher Standards zwingen Krankenhäuser zum Sparen. Das bedeutet in der Regel vor allem einen Personalabbau. Weniger Personal bedeutet aber eine höhere Arbeitsbelastung für die verbliebenen Kolleginnen und Kollegen und weniger Zeit für die Patientinnen und Patienten. Auf der einen Seite kommt es zu unnötigen und falschen Behandlungen, mit denen Geld verdient werden kann; auf der anderen Seite ist die notwendige Grundversorgung nicht mehr gewährleistet. Wir wollen einen Blick darauf werfen, wie es soweit kommen konnte. Gemeinsam möchten wir über Lösungen diskutieren und erfahren, wie die Essener Kolleginnen und Kollegen eine konkrete Verbesserung der Situation erreichen konnten. Schließlich fragen wir, was wir selbst tun können.

 

%d Bloggern gefällt das: